Online
18.06.2024
09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Nr. 8277
395,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Online
15.10.2024
09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Nr. 8637
395,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Online
03.12.2024
09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Nr. 8638
395,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Als Inhouse-Veranstaltung anfragen
Haben Sie Fragen?

Über die Veranstaltung

Die Abrechnung der ambulanten Notfallvergütung im EBM folgt komplexen Regeln. Daraus resultierende Unsicherheiten können zu Konflikten mit den Kassenärztlichen Vereinigungen führen. Die Abrechnungsregeln sicher anzuwenden, hilft Ihnen, Konfliktpotenzial zu reduzieren und Ihre Erlösansprüche durchzusetzen.

Ihr Nutzen

  • Sie lernen die zentralen Abrechnungsvorschriften und Gebührenordnungspositionen für die ambulante Notfallbehandlung im EBM kennen.
  • Sie erfahren, worauf Sie bei der Leistungsdokumentation achten müssen und wie Sie auf abweichende Honorarbescheide der KV reagieren sollten.
  • Sie erhalten einen Überblick über die Abgrenzung zwischen ambulanter Notfallbehandlung und vermittelten Akutfällen der Terminservicestellen.

Inhalt

  • Ausdifferenzierung der Notfallvergütung im EBM
  • Zentrale Abrechnungsvorschriften, Bestimmungen und Gebührenordnungspositionen
  • Zuschlagsziffern im ambulanten Notfall
  • Dokumentation der Notfallleistungen
  • Ambulanter Akutfall und ambulanter Notfall
  • Überprüfung der Honorarbescheide (Widerspruchsverfahren)
  • Rechtsprechung zur Abrechnung von Notfallleistungen
  • Künftige Entwicklung der Notfallvergütung im EBM sowie der Versorgungsstrukturen

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeitende von Krankenhäusern, insbesondere aus der Patientenverwaltung und der Abrechnung, sowie von externen Abrechnungsstellen

NEWSLETTER

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und profitieren Sie von den aktuellen Themen des DKI.