Umsetzung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes im Krankenhaus

Online
04.03.2024
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Nr. 8121, Veranstaltung findet statt
200,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Online
24.06.2024
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Nr. 8122
200,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Als Inhouse-Veranstaltung anfragen
Haben Sie Fragen?

Über die Veranstaltung

Seit dem 01.01.2024 sind alle Unternehmen ab 1.000 Mitarbeitenden - darunter auch Deutschlands Krankenhäuser - im Rahmen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) dazu verpflichtet, menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfalts- sowie Dokumentations- und Berichtspflichten in ihren Lieferketten einzuhalten. Bei Verstoß kann es zu Bußgeldern sowie zum Ausschluss von öffentlichen Aufträgen kommen.

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick über das LkSG und darüber, wie Sie Ihr Krankenhaus darauf vorbereiten können.
  • Sie erlernen, wie Sie eine geeignete Beschaffungsstrategie etablieren, die die Anforderungen dauerhaft sicherstellt.
  • Ihnen wird vermittelt, wie Sie eine Beschwerdestelle nach den Vorgaben des LkSG implementieren.

Inhalt

  • Nachhaltigkeits- und umweltbezogene Pflichten
  • Aufbau eines institutionalisierten Risikomanagements und benötigte Ressourcen (Menschenrechtsbeauftragter, Menschenrechtsstrategie, Beschwerdeverfahren)
  • Etablierung einer Beschaffungs- sowie Menschenrechtsstrategie
  • Anlassbezogene Risikoanalysen, insbesondere Ermittlung, Gewichtung und Priorisierung der Risiken

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeitende von Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen, insbesondere Einkaufsleiter, strategische und operative Einkäufer, Nachhaltigkeitsbeauftragte, sowie interessierte Unternehmen und Institutionen

NEWSLETTER

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und profitieren Sie von den aktuellen Themen des DKI.