Online
01.07.2024
09:30 Uhr - 13:30 Uhr
Nr. 8128
290,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Online
01.10.2024
09:30 Uhr - 13:30 Uhr
Nr. 8505
290,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Als Inhouse-Veranstaltung anfragen
Haben Sie Fragen?

Über die Veranstaltung

Trotz aller Vorkehrungen durch Compliance-Maßnahmen kommt es auch in Krankenhäusern immer wieder zu Straftaten. Beschäftigte, Patient:innen und Außenstehende können dabei sowohl Opfer als auch Täter sein. Um materielle Nachteile und Imageschäden zu vermeiden, müssen Führungskräfte wissen, welche Bereiche im Krankenhaus besonders anfällig für Straftaten sind, wie wirksame Vorkehrungen aussehen und was zu tun ist, wenn der Verdacht auf strafbares Verhalten besteht.

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick über den "Tatort Krankenhaus" und erfahren, welche Vorkehrungen gegen strafbares Verhalten zu treffen sind.
  • Ihnen wird vermittelt, welche Rechte und Pflichten Sie beim Umgang mit (möglichen) Straftaten haben.

Inhalt

  • Überblick: Typische Straftaten im Krankenhaus, z. B. Korruption, Abrechnungsbetrug, Diebstahl, Freiheitsberaubung, Rezeptfälschung, Verletzung von Privatgeheimnissen, Betäubungsmittel-, Sexual-, Tötungs- und Körperverletzungsdelikte
  • Umgang mit dem Tatverdacht: Interne Aufklärung und Beweissicherung für Arbeitsgericht und Strafverfahren
  • Verhalten bei Durchsuchung
  • Umgang mit Polizei und Staatsanwaltschaft, insb. Verhalten bei nicht natürlichen Todesfällen
  • Zeugenpflichten, Zeugnis-/Aussageverweigerungsrechte
  • Mitwirkungsrechte von Betriebsräten, Personalräten und Mitarbeitervertretungen
  • Das geplante Verbandssanktionengesetz
  • Vorkehrungen gegen Straftaten

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeitende von Gesundheitseinrichtungen, insbesondere aus dem Personalmanagement, der Rechtsabteilung, der Unternehmensentwicklung sowie den Mitarbeitervertretungen

NEWSLETTER

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und profitieren Sie von den aktuellen Themen des DKI.