Umsetzung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes im Krankenhaus

Online
24.06.2024
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Nr. 8122
200,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Online
03.09.2024
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Nr. 8666
290,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Online
03.12.2024
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Nr. 8667
290,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Als Inhouse-Veranstaltung anfragen
Haben Sie Fragen?

Über die Veranstaltung

Seit dem 01.01.2024 sind alle Unternehmen ab 1.000 Mitarbeitenden - darunter auch Deutschlands Krankenhäuser - im Rahmen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) dazu verpflichtet, menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfalts- sowie Dokumentations- und Berichtspflichten in ihren Lieferketten einzuhalten. Bei Verstoß kann es zu Bußgeldern sowie zum Ausschluss von öffentlichen Aufträgen kommen.

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick über das LkSG und darüber, wie Sie Ihr Krankenhaus darauf vorbereiten können.
  • Sie erlernen, wie Sie eine geeignete Beschaffungsstrategie etablieren, die die Anforderungen dauerhaft sicherstellt.
  • Ihnen wird vermittelt, wie Sie eine Beschwerdestelle nach den Vorgaben des LkSG implementieren.

Inhalt

  • Nachhaltigkeits- und umweltbezogene Pflichten
  • Aufbau eines institutionalisierten Risikomanagements und benötigte Ressourcen (Menschenrechtsbeauftragter, Menschenrechtsstrategie, Beschwerdeverfahren)
  • Etablierung einer Beschaffungs- sowie Menschenrechtsstrategie
  • Anlassbezogene Risikoanalysen, insbesondere Ermittlung, Gewichtung und Priorisierung der Risiken

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeitende von Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen, insbesondere Einkaufsleiter:innen, strategische und operative Einkäufer:innen, Nachhaltigkeitsbeauftragte, sowie interessierte Unternehmen und Institutionen

NEWSLETTER

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und profitieren Sie von den aktuellen Themen des DKI.