Aktuelles Projekt

Weitblick - Late Career Counseling für erfahrene Pflegekräfte

Beginn: Oktober 2023
Ende: Juni 2026

Partner:
Bergische Universität Wuppertal, Fachgebiet Arbeitswissenschaft

Hintergrund

Der Mangel an Pflegepersonal ist ein drängendes gegenwärtiges Problem. Ziel dieses Projektes ist zu zeigen, dass ein an der Erwerbsmotivation orientiertes gezieltes Counselingprogramm im betrieblichen Setting von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zu besserer Gesundheit und Arbeitsfähigkeit bei älterem Pflegepersonal beitragen kann. Die Bindung an den Beruf und die Einrichtung sollen dadurch gestärkt werden.

Pflegekräfte ab dem Alter von 50 Jahren sollen durch Career Counselings unterstützt werden, ihre Laufbahn und Tätigkeit zu reflektieren, persönliche Ressourcen und Motive zu erkennen sowie individuelle Ziele für die Fortsetzung der Tätigkeit aufzustellen und zu verfolgen. Dies soll zum Erhalt ihrer Gesundheit, Arbeitsfähigkeit und Motivation beitragen, erwerbstätig zu sein. Gleichzeitig soll ein Counseling der Führungskräfte der Einrichtung diese für die Thematik sensibilisieren und zum Handeln befähigen.

 


Methode

Über einen Zeitraum von jeweils etwa 6 Monaten werden in verschiedenen Einrichtungen in NRW getrennte Counselings mit Pflegekräften und ihren Führungskräften durchgeführt. Die Effekte zweier Interventionsformen (Pflegekäfte: Gruppencounseling vs. kombiniertes Gruppencounseling mit Einzelcounseling) werden verglichen und in Bezug zu zeitgleicher Evidenz aus einer repräsentativen Stichprobe gleichen Alters und gleicher Profession gestellt (lidA-Studie, Welle 4).


Ergebnisse

Zur Verstetigung wird ein Multiplikatoren-Schulungskonzept entwickelt und Schulungsmaterialien erstellt, welche am Projektende für die weitere Nutzung zur Verfügung gestellt werden.


Gefördert durch:
Barmer Krankenversicherung
Autoren:
Dr. Sabine Löffert

Autor

Dr. Sabine Löffert
Stv. Leiterin Geschäftsbereich Forschung Senior Research Managerin