Abgeschlossenes Projekt

Personalnotstand im Krankenhaus - Quo vadis

Beginn: Juli 2023
Ende: Januar 2024

Hintergrund

Die Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern in Krankenhäusern ist seit Jahren eine zentrale Herausforderung der Krankenhäuser. Nicht nur im Pflegedienst, sondern auch in anderen Berufsgruppen wir der IT macht sich der Fachkräftemängel deutlich bemerkbar.


Methode

Standardisierte Krankenhausbefragung bei Allgemeinkrankenhäusern ab 50 Betten.


Ergebnisse

Der Fachkräftemangel in der Pflege bleibt die größte Herausforderung in der stationären Krankenhausversorgung. Fast jedes Krankenhaus in Deutschland (94 %) kann offene Stellen auf den Allgemeinstationen nicht besetzen. Auf drei Vierteln der Intensivstationen sind Stellen in der Intensivpflege vakant. In zwei Dritteln der Krankenhäuser mit Pädiatrie bleiben Stellen umbesetzt.

Wesentliche Gründe für die Stellensituation sind vor allem fehlende (geeignete) Bewerber, die allgemeine Erschöpfung des Pflegepersonals durch Überlastung, die weitere Zunahme der Teilzeitarbeit sowie der Renteneintritt von Pflegenden.

Auch in der Krankenhaus-IT herrscht Fachkräftemangel. Rund drei Viertel der Krankenhäuser haben Probleme, offene Stellen für IT-Fachkräfte zu besetzen. Die Hauptgründe dafür sind die wenig flexiblen Tarifstrukturen im Krankenhaus und eine schlechtere Bezahlung als außerhalb des Krankenhausbereichs.

 


Fazit

Von den Neuregelungen und geplanten Reformen im Krankenhausbereich erwarten sich die Krankenhäuser überwiegend keine nennenswerten Effekte auf die Personalsituation in der Pflege. Dies betrifft beispielsweise die Fortschreibung der Pflegepersonaluntergrenzen, die stärkere Konzentration von Krankenhausstandorten und die generalistische Pflegeausbildung.


Weitere Informationen finden Sie hier in unserem PDF.

Gefördert durch:
Branchencenter Gesundheitswirtschaft der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (BDO)
Autoren:
Dr. Karl Blum, Luisa Schumacher (DKI), Volker Penter (BDO)

Diese Veranstaltungen könnten Sie interessieren

Autor

Dr. Karl Blum
Vorstand, Deutsches Krankenhausinstitut e.V. Leiter Geschäftsbereich Forschung