Abgeschlossenes Projekt

Führung im Krankenhaus II

Beginn: April 2019
Ende: Dezember 2020

Hintergrund

Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) hatte im Rahmen des im Juni 2017 abgeschlossenen Landesprojektes "Führung im Krankenhaus in Rheinland-Pfalz" die Wirksamkeit von Gruppenworkshops und Einzelcoachings zur Förderung transformationaler Führung bei Führungskräften aus der Pflege evaluiert.


Methode

Die Führungskräftequalifizierung bestand aus einem 3-tägigen Workshop, sechs einstündigen Einzelcoachings sowie einem individuellen Führungsfeedback vor Beginn und nach Abschluss des Qualifizierungsprogramms. Insgesamt haben 13 Einrichtungen mit 67 Führungskräften am Programm teilgenommen.


Ergebnisse

Die Ergebnisse der Interventionsstudie zeigen erneut, dass Workshops gefolgt von Einzelcoachings ein geeignetes Mittel sind, um bei Führungskräften transformationales Führungsverhalten aber auch Führungsverhalten im Allgemeinen zu verbessern. Insbesondere kann festgehalten werden, dass das Konzept der transformationalen Führung sehr gut geeignet ist, auch unter schwierigsten Umständen Mitarbeitende zu motivieren, Veränderungen zu bewirken und besondere Leistungen zu erzielen.

Da die Bildungsmaßnahmen in diesem Projekt maßgeblich während der Corona-Pandemie und somit parallel zu den gesundheitspolitischen COVID-19-Maßnahmen durchgeführt wurden, haben die Auswirkungen der Pandemie jedoch auch deutliche Spuren bei den Teilnehmern des Projektes bzw. ihren Möglichkeiten der praktischen Umsetzung der gelernten Inhalte hinterlassen.


Gefördert durch:
Das Projekt wird vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz finanziell unterstützt.

Autor

Dr. Sabine Löffert
Stv. Leiterin Geschäftsbereich Forschung Principal Research Managerin Expertin Versorgungsforschung