Abgeschlossenes Projekt

DKI Krankenhaus-Index - Herbstumfrage 2023

Beginn: November 2023
Ende: November 2023

Hintergrund

Der DKI Krankenhaus-Index erfasst, vergleichbar dem bekannten ifo-Geschäftsklimaindex, turnusmäßig die wirtschaftliche Lage und die wirtschaftlichen Erwartungen der Krankenhäuser im Zeitablauf.


Methode

An der Herbstumfrage für das 3. Quartal 2023 haben 489 Häuser teilgenommen. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die Krankenhäuser in Deutschland insgesamt.


Ergebnisse

Die anstehende Zahlung der Weihnachtsgelder verschlechtert in 80 % der deutschen Krankenhäuser ihre Liquidität. 60 % der Häuser können die Zahlungen nicht mehr aus den normalen betrieblichen Einnahmen refinanzieren. Sie müssen dafür auf Zuschüsse ihrer Träger oder Bankkredite zurückgreifen. Nur dadurch ist die Auszahlung der Weihnachtsgelder in voller Höhe und zum geplanten Zeitpunkt noch nahezu flächendeckend gesichert.

Die wirtschaftliche Lage der deutschen Krankenhäuser ist dramatisch. 67 % der Allgemeinkrankenhäuser bewerten ihre aktuelle wirtschaftliche Situation als schlecht (43 %) oder sehr schlecht (24 %).  Aus Sicht fast aller befragten Krankenhäuser ist ein Inflationsausgleich durch Anhebung der Landesbasisfallwerte 2024 und der Psychiatrieentgelte die dringlichste Maßnahme, um ihre wirtschaftliche Lage nachhaltig zu verbessern.

 


Fazit

Derzeit sind fast ausnahmslos alle Krankenhäuser in Deutschland mit der gesundheitspolitischen Arbeit der Bundesregierung nicht zufrieden. Noch nie wurde die Gesundheitspolitik im Krankenhaus-Index so schlecht bewertet wie in der aktuellen Herbstumfrage 2023.


Weitere Informationen finden Sie hier in unserem PDF.

Gefördert durch:
Deutsche Krankenhausgesellschaft
Autoren:
Dr. Karl Blum / Dr. Sabine Löffert / Luisa Schumacher

Autor

Dr. Karl Blum
Vorstand, Deutsches Krankenhausinstitut e.V. Leiter Geschäftsbereich Forschung