Abgeschlossenes Projekt

DKI Blitzumfrage: Drohende Überlastung der Kliniken durch die 3. Pandemiewelle?

Beginn: April 2021
Ende: April 2021

Hintergrund

Angesichts der Diskussion um eine drohende Überlastung der Klinken durch die 3. Welle der Corona-Pandemie sollten Krankenhäuser ihre Einschätzungen hierzu abgeben.


Methode

Repräsentativbefragung im DKI Krankenhaus-Pool, einem Online-Tool für Blitzumfragen zu tagesaktuellen Themen. An der Befragung beteiligten sich bundesweit 223 Krankenhäuser ab 50 Betten.


Ergebnisse

In der 3. Pandemiewelle hat fast jedes Krankenhaus mit einer Einschränkung der Regelversorgung zu kämpfen. Bei 42 % der befragten Kliniken musste die Regelversorgung um mehr als 20 % eingeschränkt werden. Bei 46 % wurde die Anzahl der stationären Fälle um 10 – 20 % im Vergleich zur normalen Auslastung zurückgeführt.

In den deutschen Krankenhäuern sind aktuell 68 % der Beschäftigten in den patientennahen Berufsgruppen bzw. den Behandlungsbereichen mindestens einmal gegen Corona geimpft worden. Auch dadurch sind die Corona bedingten Personalausfälle in der Hälfte der Kliniken rückläufig und bei einem Drittel nicht weiter gestiegen.


Fazit

Jedes zweite Krankenhaus in Deutschland erwartete für die nähere Zukunft weitere Belastungen mit Blick auf die Patientenversorgung. Allerdings geht auch die Hälfte der Krankenhäuser davon aus, absehbar alle medizinisch dringlichen Fälle behandeln zu können.


Weitere Informationen finden Sie hier in unserem PDF.

Gefördert durch:
Deutsche Krankenhausgesellschaft

Projektleitung

Dr. Karl Blum
Vorstand, Deutsches Krankenhausinstitut e.V. Leiter Geschäftsbereich Forschung