Das digitale Krankenhaus

Beginn: Juli 2019

Ende: November 2019

Abgeschlossenes Projekt

Auftraggeber:

Branchencenter Gesundheitswirtschaft der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (BDO)

Bearbeiter:

Dr. Karl Blum, Dr. Matthias Offermanns (Deutsches Krankenhausinstitut), Prof. Volker Nürnberg, Jörg Rauschenberger (BDO)


Hintergrund

Mit dem Projekt soll geklärt werden, wie sich die Krankenhäuser in Deutschland den Herausforderungen der Digitalisierung stellen, welche Strategien sie hier verfolgen und welche Hindernisse einer nachhaltigen Digitalisierung im Wege stehen.


Methode

An der standardisierten Krankenhausbefragung beteiligten sich insgesamt 173 Allgemeinkrankenhäuser ab 100 Betten.


Ergebnisse

Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland bei der Digitalisierung im Krankenhaus hinterher. Für eine umfassende Digitalisierung fehlen die finanziellen Mittel. Die IT-Infrastruktur ist teilweise veraltet und intern wie extern zu wenig vernetzt. Telemedizinische und telematische IT-Lösungen kommen nur selektiv zum Einsatz. Es mangelt an IT-Fachpersonal und IT-Know-how der Krankenhausmitarbeiter sowie einer nachhaltigen Digitalisierungsstrategie.

Der schwierigen Rahmenbedingungen zum Trotz versuchen die Krankenhäuser, den Weg der Digitalisierung weiter zu beschreiten. In den letzten drei Jahren sind die Mitarbeiterzahlen in der IT in mehr als der Hälfte der Häuser gestiegen. Jeweils rund drei Viertel der Krankenhäuser haben ihre IT-Budgets in den letzten drei Jahren erhöht bzw. planen dies für die nächsten drei Jahre.


Fazit

Eine umfassende Digitalisierung ist ein zentraler Baustein für die Zukunftsfähigkeit der deutschen Krankenhäuser. Für diesen Zweck ist ein öffentliches Investitionsprogramm erforderlich. Auf Seiten der Krankenhäuser sind die IT-Strategie, die Digitalisierung der Prozesse und die Qualifizierung des Personals so auszurichten, dass eine effektive und effiziente Mittelverwendung gewährleistet ist.


Weitere Informationen finden Sie hier in unserem PDF.

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und profitieren Sie von den aktuellen Themen des DKI.