Aktuelles Projekt

Begleitende Auswertung zum Strukturfonds II

Beginn: Mai 2020
Ende: Dezember 2024

Hintergrund

Mit dem Strukturfonds II werden in den Jahren 2019 bis 2022 Vorhaben der Bundesländer zur Verbesserung der stationären Versorgungsstrukturen gefördert. Fördertatbestände sind die Schließung, Umwandlung und Konzentration von Krankenhauskapazitäten, die Verbesserung der informationstechnischen Sicherheit und telemedizinischen Vernetzung der Krankenhäuser, die Bildung integrierter Notfallzentren und der Ausbau der Ausbildungskapazitäten in der Pflege.


Ziel

Ziel der Evaluierung sind aussagekräftige Erkenntnisse darüber, ob und in welchem Umfang durch den Strukturfonds II Strukturverbesserungen in der Krankenhauslandschaft eingetreten sind. Zentrale Fragestellungen sind die Schwerpunkte der Förderung, der bewirkte Kapazitätsabbau bzw. die Spezialisierung und Zentralisierung von Krankenhäusern sowie die erzielten Verbesserungen bei der telemedizinischen Vernetzung, in der Notfallversorgung und Pflegeausbildung.


Methode

Methodische Schwerpunkte bilden Sekundäranalysen amtlicher Statistiken sowie Verfahrensunterlagen des BAS und der Bundesländer.


Gefördert durch:
Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS)

Autor

Dr. Karl Blum
Vorstand, Deutsches Krankenhausinstitut e.V. Leiter Geschäftsbereich Forschung