Online
28.05.2024
09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Nr. 8341, Veranstaltung findet statt
395,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Online
28.08.2024
09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Nr. 8536
395,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Präsenz, Düsseldorf
09.12.2024
09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Nr. 5354
495,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Online
09.12.2024
09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Nr. 8537
395,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Präsenz, Düsseldorf
05.02.2025
09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Nr. 5355
495,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Online
05.02.2025
09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Nr. 8538
395,00 € zzgl. gesetzl. Mwst.
Als Inhouse-Veranstaltung anfragen
Haben Sie Fragen?

Über die Veranstaltung

Die jährlichen Budgetverhandlungen mit den Krankenkassen stellen nach wie vor eine Herausforderung dar. Das Ergebnis bildet die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg Ihrer psychiatrischen Einrichtung. Bereiten Sie sich mit dieser Veranstaltung strategisch auf Ihre nächste Budgetverhandlung vor!

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten das relevante kaufmännische und rechtliche Rüstzeug, um Ihre Budgetverhandlungen mit den Kostenträgern adäquat vorzubereiten und die erforderlichen Unterlagen sachgerecht zu erstellen.
  • Sie erfahren am praktischen Beispiel, wie die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen wirken und auf welche möglichen strategischen Herausforderungen Sie sich einstellen müssen.
  • Sie kennen Ihre Chancen und Risiken und können auf dieser Basis eine zielgerichtete Verhandlungsstrategie entwickeln.
  • Sie haben bei dieser Veranstaltung die Wahl, ob Sie in Präsenz oder online teilnehmen möchten.

Inhalt

  • Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen
  • Grundlagen der Budgetermittlung/2 Säulen-Theorie
  • Aufbau und Inhalt des PEPP-Systems
  • Psych-Abrechnungsbestimmungen (PEPPV)
  • Aufbau und Erstellung der AEB-Psych
  • Budgetermittlung, Leistungs- und Kostenaufstellung in B2 sowie den E-, L-, K- und P-Formularen
  • Die PPP-RL und ihre Folgen für die Budgetbemessung
  • Der Leistungsvergleich nach § 4 BPflV
  • Anpassungsverträge
  • Pandemiebedingte Einflussfaktoren
  • Neuregelungen aus dem GKV-Finanzstabilisierungsgesetz (GKV-FinStG)
  • Neuregelungen aus dem Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG)
  • Verwendungsnachweis nach § 18 BPflV
  • Erlösausgleiche

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeitende aus psychiatrischen Einrichtungen oder Fachabteilungen, insbesondere aus dem Finanz- und Rechnungswesen, die mit der Vorbereitung und Durchführung der Entgeltverhandlungen betraut sind

NEWSLETTER

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und profitieren Sie von den aktuellen Themen des DKI.