Inten­siv­se­minar: Buchführung und Jahres­ab­schluss im Krankenhaus

Finanz- und Rechnungs­wesen

Intensivseminar: Buchführung und Jahresabschluss im Krankenhaus

Finanz- und Rechnungswesen

Über die Veranstaltung

Bei der Buchführung und Bilanzierung im Krankenhaus ist eine Vielzahl krankenhausspezifischer Rechnungslegungs- und Steuervorschriften zu beachten.
Erwerben Sie in diesem viertägigen Intensivseminar ein solides Wissensfundament und dokumentieren Sie dieses nach erfolgreicher Prüfung durch Ihr persönliches DKI-Prüfungszertifikat!


Ihr Nutzen

  • Sie erhalten eine solide Wissensbasis.
  • Sie sind für die buchhalterischen Anforderungen gewappnet.
  • Sie können Ihre erlernten Kenntnisse durch ein DKI-Prüfungszertifikat nachweisen. Dies stärkt Ihre Position im Berufsleben.

Inhalt

1. Tag (Bastian Willenborg): Grundlagen der Buchführung und des Jahresabschlusses
  • Rechnungslegungsvorschriften zum Jahresabschluss auf Krankenhaus-, Krankenhausträger- und Konzernebene
  • Buchhalterische Umsetzung krankenhausspezifischer Sachverhalte, z. B. Forderungen/Verbindlichkeiten nach dem KHG, Forderungen aus Krankenhausleistungen, Umsatzerlöse und unfertige Leistungen
  • Zusammenhänge von Bilanz- und GuV-Positionen
  • Ausgleichsbeträge, Erlösausgleiche und Ausbildungsfinanzierung
2. Tag (Bastian Willenborg): Buchung und Bilanzierung von Anlagevermögen und Fördermitteln
  • Rechtliche Grundlagen der Investitionsförderung
  • Grundsätze der handelsrechtlichen Bilanzierung von Anlagevermögen
  • Bilanzierung der Sonderposten für Fördermittel
  • Buchung von Anlagenabgängen geförderter Investitionen
  • Förderung durch Investitionskostenpauschalen
  • Vorgriff auf künftige Fördermittel
  • Einsatz von Fördermitteln für Leasing und die Nutzung von Anlagegütern
  • Förderung des Schuldendienstes
  • Fördermittel der öffentlichen Hand und Zuwendungen Dritter
  • Ausgleichsposten für Eigenmittel- und Darlehensförderung
  • Investitionskosten im Zusammenhang mit Gebäuden, insbesondere Abgrenzung zum laufenden Instandhaltungsaufwand
  • Komponentenansatz
  • Bilanzierung und Bewertung von immateriellen Vermögensgegenständen
3. Tag (Daniel Schneider): Aktuelles Steuerrecht
  • Allgemeines Steuerrecht und Besonderheiten für Krankenhäuser
  • Gemeinnützigkeitsrecht und Steuervorteile für steuerbegünstigte Träger
  • § 67 Abgabenordnung („Krankenhäuser“)
  • Grundzüge der steuerlichen Gewinnermittlung für gemeinnützige Krankenhäuser
  • Körperschaft- und Gewerbesteuerrecht, insbesondere Steuerbefreiungen
  • Umsatzsteuerrecht, insbesondere Steuerbefreiungen und -pflichten, Organschaften
  • Ausgewählte aktuelle Fragen zu anderen Steuerarten, z. B. Grundsteuer
  • Aktuelle Praxisfälle zur Krankenhausbesteuerung (z. B. Abgaben von Arzneimitteln im ambulanten Bereich)
4. Tag (Karl Nauen): Aktuelle Anforderungen an die Arbeiten zum Jahresabschluss
  • Rückstellungen: Bilanzierung, Bewertung und Ausweis
  • Anhang und Lagebericht
  • Vorbereitung der Jahresabschlussprüfung
  • Offenlegungsvorschriften
  • Multiple-Choice-Test

Zielgruppe

Mitarbeitende von Krankenhäusern, insbesondere aus dem Finanz- und Rechnungswesen, sowie von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

Abschlusstest/DKI-Zertifikat
Wir empfehlen Ihnen die Teilnahme an unserem Multiple-Choice-Test am letzten Seminartag. Durch das erfolgreiche Bestehen des Tests und mit Ihrem DKI-Prüfungszertifikat dokumentieren Sie aussagekräftig Ihre persönliche Kompetenz im Bereich "Buchführung und Jahresabschluss" im Krankenhaus.

Bitte beachten Sie: Die Reihenfolge der Tage kann variieren.

Alle Termine

03.05.2022 - 06.05.2022 - Düsseldorf

Ort: Düsseldorf

Novotel Düsseldorf City West

09:15 Uhr - 16:45 Uhr

Veranstaltungs-Nr. 5024

An diesem Termin referieren:

Karl Nauen
Karl Nauen
Dipl.-Kaufmann, Wirtschafts­prüfer, Steuer­be­rater, geschäfts­füh­r­ender Partner, Dr. Heilmaier & Partner GmbH, Wirtschafts­prü­fungs­ge­sell­schaft, Steuer­be­ra­tungs­ge­sell­schaft, Krefeld
Mehr anzeigen

Karl Nauen ist Dipl.-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Er ist als geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Heilmaier & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft in Krefeld tätig. In seiner Funktion als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater berät und betreut er schwerpunktmäßig Einrichtungen und Unternehmen in unterschiedlichen Rechtsformen und Größen im Bereich des Sozial- und Gesundheitswesens. Auf der Basis seines umfangreichen Fachwissens, seiner langjährigen beruflichen Erfahrungen und seiner Selbständigkeit seit 1997 bietet er gemeinsam mit seinem Team neben den klassischen Aufgaben der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung zielgerichtete Lösungen komplexer Sachverhalte in der Praxis an. Im Sinne einer ganzheitlichen Beratung seiner Mandanten werden komplexe betriebswirtschaftliche, rechtliche und steuerrechtliche Problemstellungen gelöst.

Seine ausgeprägten unternehmerischen Fähigkeiten gepaart mit der Kernkompetenz im Bereich des Sozial- und Gesundheitswesens sind insbesondere bei Unternehmensübertragungen und Verkäufen, Restrukturierungen und Sanierungen gefragt. Dieses spezielle Wissen bildet auch die Grundlage für eine Vielzahl unterschiedlicher DKI-Seminare im Bereich des Sozial- und Gesundheitswesens einschließlich individueller Inhouse-Veranstaltungen. Herr Nauen verfasst regelmäßige Beiträge in Fachzeitschriften und seine Expertise wird auch im Rahmen von Gesetzgebungsverfahren genutzt. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt am Niederrhein.


Daniel Schneider
Daniel Schneider
Dipl.-Kaufmann, Steuer­be­rater, Prokurist, Senior Manager, Fachbe­reich "Gesund­heits­wesen und Sozial­wirt­schaft", BDO AG, Wirtschafts­prü­fungs­ge­sell­schaft, Köln
Mehr anzeigen

Daniel Schneider ist seit Juni 2002 für die BDO tätig. Er ist Dipl.-Kaufmann, Steuerberater, Prokurist, Senior Manager und Teamleiter im Fachbereich Gesundheitswesen und Sozialwirtschaft der Niederlassung Köln. Seine Kernkompetenz liegt in der Beratung von stationären und ambulanten Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen jedweder Trägerschaft sowie von Unternehmen mit sozialer, kultureller, wissenschaftlicher, mildtätiger oder kirchlicher Zweckbestimmung, ferner von Wohlfahrtsverbänden, sog. Komplexeinrichtungen, Brauchtumsvereinen, Bildungseinrichtungen, Einrichtungen der Entwicklungshilfe, Spenden sammelnden Organisationen und Stiftungen. Herr Schneider koordiniert und verantwortet sowohl die laufende steuerrechtliche Beratung als auch die Durchführung von Sonderprojekten. Hierzu gehören z.B. umfangreiche Stellungnahmen für gerichtliche und außergerichtliche Rechtsbehelfsverfahren, Formulierung von Anträgen auf verbindliche Auskunft sowie die Erstellung von Schriftsätzen zu steuer- und gemeinnützigkeitsrechtlichen Fragestellungen.

Ebenfalls umfasst seine Tätigkeit die Begleitung von Betriebsprüfungen, Umstrukturierungen/Kooperationen, die Umsetzung der sog. E-Bilanz sowie die Durchführung von Vortragsveranstaltungen und Inhouse-Seminaren. Herr Schneider ist ledig und lebt in Olpe (Sauerland).


Bastian Willenborg
Bastian Willenborg
Diplom-Ökonom, Wirtschafts­prüfer, Dr. Heilmaier & Partner GmbH, Krefeld

Hinweis

Inkl. DKI-Prüfungszertifkat

Unsere Kunden meinen:

"Inhaltlich entsprach das Seminar genau dem, was ich mir vorgestellt habe."
Für jeden etwas dabei

Für jeden etwas dabei

Von Grundlagen über fachspezifische Themen bis hin zu zukunftsorientierten Konferenzen.

Mehr lesen

Gut zu wissen

Stornierungsbedingungen

Sie haben sich angemeldet und Ihnen kommt etwas dazwischen? Was Sie in diesem Fall tun können, finden Sie in unseren allgemeinen Teilnahmebedingungen.

Sonderkonditionen

Sie besuchen unsere Seminare regelmäßig in einem Kalenderjahr? Ihre Treue zahlt sich aus. Weitere Rabattmöglichkeiten finden Sie hier.

Übernachtung

Sie möchten gerne bequem vor dem Veranstaltungstag anreisen? In unseren Veranstaltungshotels steht Ihnen ein begrenztes Zimmerkontingent bis vier Wochen vor der Veranstaltung zur Verfügung.

Rufen Sie uns an

Ihre Fragen beantwortet das Team Seminare
seminar@dki.de
0211/ 47051-16

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und profitieren Sie von den aktuellen Themen des DKI.