neu

Neuer "Pflege-TÜV" zur Qualitätsbeurteilung in der vollstationären Pflege ab 01.10.2019

Ab 01.10.2019 gilt das neue indikatorengestützte Verfahren zur Prüfung und Darstellung der Pflegequalität für die vollstationäre Pflege (sog. Pflege-TÜV). Das System der internen Qualitätssicherung, der externen Qualitätsprüfung und der Qualitätsdarstellung wird dabei grundlegend neu gestaltet. Lernen Sie die neuen Grundlagen und Verfahren kennen und stellen Sie rechtzeitig die strategischen Weichen in Ihrer Pflegeeinrichtung!

Ihr Nutzen 

Nach dem Seminar kennen Sie

  • die ab 01.10.2019 geltenden Maßstäbe und Grundsätze für die Qualität, die Qualitätssicherung und -darstellung (MuGs),
  • die neuen Anforderungen des indikatorengestützten Prüfverfahrens.

Anhand praktischer Beispiele werden Sie auf das neue Prüfverfahren vorbereitet.

Inhalt 
  • Vorstellung des neuen indikatorengestützten Prüfverfahrens sowie der Maßstäbe und Grundsätze für die Qualität, die Qualitätssicherung und -darstellung (MuGs)
  • Was bleibt, was ändert sich bei den zukünftigen Qualitätsprüfungen?
    • Inhaltliche Gegenüberstellung altes /neues Prüfverfahren
    • Was ist in der Einrichtung schon vorhanden?
  • Wie bereite ich die Einrichtung auf das neue Verfahren vor?
Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von stationären Pflegeeinrichtungen, insbesondere Einrichtungsleitungen, Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen und Qualitätsbeauftragte