neu

Betriebswirtschaftliche Anforderungen an stationäre Pflegeeinrichtungen

Die gesetzlichen Änderungen der letzten Jahre erfordern eine nachhaltige Steuerung der Erlös- und Kostenstruktur. Um weiterhin wirtschaftlich erfolgreich agieren zu können, müssen Sie frühzeitig die hieraus resultierenden betriebswirtschaftlichen Anforderungen analysieren und die notwendigen Handlungsoptionen erarbeiten. Richten Sie dabei Ihr Augenmerk besonders auf den Personaleinsatz und dessen Finanzierung.

Ihr Nutzen 
  • Anhand zahlreicher Praxisbeispiele erhalten Sie einen strukturierten Überblick über die für stationäre Pflegeeinrichtungen geltenden Regelungen und deren Besonderheiten.
  • Sie können die anstehenden Pflegesatzverhandlungen optimal vorbereiten und durchführen.
  • Sie wissen, wie die Zahlen in der Bilanz und GuV zustande kommen und was sie bedeuten.
  • Sie lernen anhand von Indikatoren, frühzeitig drohende wirtschaftliche Risiken zu erkennen.


Inhalt 
  • Rechtliche Rahmenbedingungen (u. a. § 115 SGB XI und PpSG)
  • Finanzierungsgrundsätze
  • Rechnungslegungsvorschriften für Pflegeeinrichtungen nach der PBV
  • Spezielle Fragestellungen zum Rechnungswesen
    • Anlagevermögen und Finanzierung
    • Bedeutung der Sonderposten
    • Erlösabgrenzungen
    • Forderungen und Umsatzerlöse einschl. Erlösverprobung
    • Bilanzierung, Bewertung und Ausweis von Rückstellungen
  • Personalbemessung und -steuerung
  • Bedeutung der Pflegesatzvereinbarung
    • Nachweis- und Offenlegungsverpflichtungen
    • vergangenheitsbezogene Daten
    • Tarifrecht
  • Aspekte des Controllings


Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen sowie von Banken und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften