neu

Finanzierung und Controlling in Rehabilitationskliniken

Rehabilitationskliniken befinden sich vielfach in einem Spannungsfeld zwischen einer angespannten finanziellen Situation aufgrund nicht leistungsgerechter Vergütungen und steigenden Qualitätsanforderungen. Zur Erhaltung ihrer langfristigen Wettbewerbsfähigkeit benötigen Rehabilitationskliniken leistungsfähige Controllingansätze, um die internen Prozesse zu steuern, selbstgesteckte Ziele kennzahlengestützt zu erreichen und sich im wandelnden Marktumfeld behaupten zu können. Diese Ansätze betreffen sowohl die strategische als auch die operative Ebene und haben wichtige Zielgrößen wie Qualität, Kosten und Liquidität im Fokus.

Ihr Nutzen 

Sie erhalten praxiserprobtes Know-how zu Finanzierungs- und Controllingansätzen, die Sie dabei unterstützen,

  • zielgerichtete Analysen durchzuführen,
  • die Klinik zukunftsgerecht auszurichten und zu steuern,
  • mit den verschiedenen Markteilnehmern effektiv zu verhandeln,
  • Effizienz und Wirtschaftlichkeit sowie die Qualität Ihrer Leistungserbringung zu steigern.


Auf dieser Basis können Sie Ihre Kalkulations- und Planungssicherheit verbessern und wichtige betriebswirtschaftliche Entscheidungshilfen entwickeln.

Inhalt 
  • Aktuelle gesetzliche, politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen für die Rehabilitationskliniken
  • Grundlagen der Außen-Finanzierung von Rehabilitations-Leistungen
  • Klassische und branchenspezifische Finanzierungsarten für Rehabilitationskliniken
  • Grundlagen des Controllings
  • Strategisch ausgerichtete Controllinginstrumente
  • Operativ ausgerichtete Controllinginstrumente
  • Entscheidungsorientiertes Reporting über Kennzahlen- und Berichtssysteme


Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von Rehabilitationskliniken, insbesondere aus dem Finanzwesen und dem Controlling