neu

Umsetzung des branchenspezifischen Sicherheitsstandards (B3S) im Krankenhaus

Krankenhäuser mit mehr als 30.000 stationären Fällen pro Jahr gelten als kritische Infrastrukturen und haben nach dem BSI-Gesetz alle 2 Jahre durch ein Audit nachzuweisen, dass sie die notwendigen Maßnahmen zur IT-Sicherheit nach dem branchenspezifischen Sicherheitsstandard (B3S) getroffen haben. Die ersten Krankenhäuser müssen bereits 2019 ihre Schutzmaßnahmen nachweisen. In diesem Seminar erfahren Sie, mit welchen Anforderungen Sie zu rechnen haben und wie Sie sich am besten auf das Audit vorbereiten.

Ihr Nutzen 
  • Ihnen werden die rechtlichen Grundlagen vermittelt.
  • Sie erhalten aktuelle Informationen über die notwendigen Maßnahmen.
  • Nach dem Seminar können Sie Ihre Möglichkeiten der Auditierung und die Aufwände zur Umsetzung der notwendigen Maßnahmen in Ihrem Krankenhaus realistisch einschätzen.


Inhalt 
  • Informationssicherheit als Grundlage der Digitalisierung im Krankenhaus
  • Anforderungen an die Informationssicherheit nach der DSGVO und dem IT-Sicherheitsgesetz
  • Branchenspezifischer Sicherheitsstandard (B3S)
    • Entwicklung/Zielsetzung des B3S
    • Anerkennung durch das BSI
    • Branchenspezifische Gefährdungslage
    • Scope-Definition
    • Anforderungen/Maßnahmen des B3S
  • Technische und organisatorische Maßnahmen zur Umsetzung des B3S
  • Auditierung/Auswahl der Prüfenden Stelle
    • Qualifikation der Prüfenden Stelle
    • Vorbereitung und Durchführung der Prüfung
  • Finanzierung entstehender Aufwände
    • Förderung nach der Krankenhausstrukturfond-Verordnung
    • Perspektiven der Kooperation von Krankenhäusern



Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von Krankenhäusern, insbesondere aus der IT und dem Prozessmanagement