neu

Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten in Gesundheitseinrichtungen

Der Aufsichtsrat ist das Organ, das unternehmensintern eine Überwachungsfunktion ausüben soll. In einigen Fällen ist die Bildung eines Aufsichtsrates verpflichtend, in anderen kann die Einrichtung eines Aufsichtsrates sinnvoll sein. In Abhängigkeit der gesetzlichen und satzungsrechtlichen Bestimmungen variiert die Beratungs- und Einflussfunktion. In Zeiten, in denen Gesundheitseinrichtungen umfangreiche Organisationspflichten zu erfüllen haben und bei der Abwendung von Haftungsrisiken rücken die Rechte und Pflichten eines Aufsichtsrates und seiner einzelnen Mitglieder zunehmend in den Fokus der guten Unternehmensführung.

Ihr Nutzen 

Sie erhalten einen Überblick

  • zu rechtlichen und strategischen Rahmenbedingungen von Aufsichtsräten in Gesundheitseinrichtungen,
  • zu den Rechten und Pflichten des Aufsichtsrates und
  • zur haftungsrechtlichen Verantwortung des Aufsichtsrates und seiner Mitglieder.


Nach dem Seminar sind Sie sicher bei der Einordnung der Rolle des Aufsichtsrates in Ihrer Gesundheitseinrichtung.

Inhalt 
  • Standards verantwortungsvoller Unternehmensführung unter Einbindung von Corporate Governance
  • Rolle der Aufsichtsräte unter rechtlichen und strategischen Gesichtspunkten
  • Verpflichtende oder freiwillige Bestellung von Aufsichtsräten unter Berücksichtigung von Trägerschaft und Rechtsform der Einrichtung
  • Verhältnis zwischen Aufsichtsrat und Geschäftsführung sowie Interessenskonflikt bei kommunalrechtlichem Weisungsrecht
  • Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, insbesondere Überwachungspflichten, Einsichts- und Informationsrechte sowie Mitwirkungsrechte
  • Haftung von Aufsichtsräten bzw. Aufsichtsratsmitgliedern


Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von Gesundheitseinrichtungen, insbesondere aus der Rechtsabteilung, sowie Mitglieder von Aufsichtsräten und weiteren Trägergremien