neu

Konferenz: Neuerungen in der Notfallversorgung 2018

Logos für Konferenz: Neuerungen in der Notfallversorgung 2018

Auf die Notaufnahmen kommen viele wichtige Neuerungen zu. Am 19.04.2018 verabschiedete der G-BA die Erstfassung der Regelungen zu einem gestuften System von Notfallstrukturen in Krankenhäusern gemäß § 136c Absatz 4 SGB V, das Mindestvorgaben zur Art und Anzahl von Fachabteilungen, zur Anzahl von Qualifikationen des vorzuhaltenden Fachpersonals, zum zeitlichen Umfang der Bereitstellung von Notfallleistungen sowie entsprechende Zu- und Abschläge festlegt. Das Stufenkonzept wird nicht nur erhebliche Veränderungen für die Notaufnahmen selbst bedeuten, sondern auch für die Krankenhauslandschaft insgesamt. Auch die Zusammenarbeit mit den Kassenärztlichen Vereinigungen muss neu überdacht werden.
Auf dieser Konferenz erfahren Sie, welche Mindestvorgaben Ihre Notaufnahme künftig erfüllen muss. Sie erhalten außerdem konkrete Gestaltungsempfehlungen auf dem Weg zur Optimierung Ihrer Notaufnahme als strategischen Erfolgsfaktor Ihrer Klinik.

Ihr Nutzen 
  • Sie erfahren, welche Vorgaben zu einem gestuften System von Notfallstrukturen in Krankenhäusern künftig gelten und wie sich die Neuregelungen ökonomisch auf Ihr Haus auswirken werden.
  • Sie erhalten topaktuelle Informationen und vielfältige Empfehlungen unserer langjährigen Fachexperten zum professionellen Management einer Notaufnahme.
  • Erfolgreiche Praxisbeispiele zu den wichtigsten Handlungsfeldern, zur Organisation und zum Management von Notaufnahmen unterstützen Sie bei der Weiterentwicklung Ihrer eigenen Strukturen.
Inhalt 
  • Politische Neuerungen und Entwicklungen für die ambulante und stationäre Notfallversorgung
  • Volkswirtschaftliche Auswirkungen der gesetzlichen Neuregelungen
    • Ist die Notfall-Versorgung der Patienten weiterhin gesichert?
    • Welche Krankenhäuser sind Gewinner, welche Verlierer?
  • Neue Herausforderungen für die Krankenhäuser
    Die stationäre Notfallversorgung: Stufenkonzept
    • Medizinische Mindeststandards als Eintritt in die Notfallversorgung
    • Medizinischer Fortschritt und Kompetenzzentrierung
    • Paradigmenwechsel durch das Stufenmodell - Ökonomische Aspekte

    Die ambulante Notfallversorgung: 2-Minuten-Medizin

    • Beurteilung der medizinischen Notwendigkeit in zwei Minuten
    • Ausbau der Zusammenarbeit mit den KVen
  • "Und was sagt die Patientenvertretung?"

Das detaillierte Programm der Konferenz finden Sie hier Download.

Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von Krankenhäusern, Verbänden und weiteren Institutionen aus dem Krankenhaus- und Gesundheitswesen, insbesondere aus Notaufnahmen, Unternehmensentwicklung, Qualitäts-, Risiko- und Projektmanagement