neu

Sicherheitsaudits, Sicherheitstrainings und Verzahnung des klinischen Risikomanagements mit anderen Governance-Systemen

Sicherheitsaudits stellen ein zentrales Instrument zur Erkennung von klinischen Risiken dar. Sicherheitstrainings verbessern die Teaminteraktion im Notfall spürbar. Eine weitere aktuelle Herausforderung in vielen Krankenhausunternehmen ist die sinnvolle Verzahnung des klinischen Risikomanagements mit anderen Governance-Systemen.

Ihr Nutzen 
  • Sie lernen Sicherheitsaudits und Sicherheitstrainings als zwar aufwändige, aber sehr wirksame Instrumente des klinischen Risikomanagements kennen.
  • Sie erfahren anhand von Beispielen, wie Sie Ihr klinisches Risikomanagement so mit anderen Governance-Systemen verzahnen, dass diese sich gegenseitig ergänzen.
Inhalt 
  • Durch Sicherheitsaudits Sicherheit messen und vergleichen
  • Der Beitrag der Dokumentenlenkung zum Risikomanagement
  • Simulationstrainings zur Verbesserung der Notfallversorgung
  • Die Schnittstellen und die Verzahnung des klinischen Risikomanagements mit anderen Governance-Systemen
    • Betriebswirtschaftliches Risikomanagement
    • Internes Kontrollsystem
    • Innenrevision
    • Compliance-Management
Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken, insbesondere aus dem Qualitäts- und Risikomanagement