neu

Einführung und Organisation des Risikomanagements

Die optimale Konzeption, Implementierung und Organisation eines individuell auf Ihre Einrichtung angepassten Risikomanagements muss methodisch und gut geplant sein. Zur Vermeidung von Improvisation, wenn es zu einem Zwischenfall kommt, gilt es vorausschauend zu handeln. Mit einer strukturierten Vorgehensweise regeln Sie im Vorfeld Ihre Abläufe für die Krisensituation, um weitere Schäden zu vermeiden.

Ihr Nutzen 
  • Sie lernen ausgewählte Instrumente des klinischen Risikomanagements kennen.
  • Ein erfahrener Qualitäts- und Risikomanager vermittelt Ihnen dabei neben theoretischen Kenntnissen vor allem zahlreiche Praxisbeispiele und Erfolgsfaktoren.
Inhalt 
  • Einsatz einer OP-Sicherheitscheckliste - Bedeutung, Einführung, Evaluation
  • Fallanalyse auf der Basis des London Protocol
  • Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen richtig vorbereiten, durchführen und Verbesserungspotenziale ableiten
  • CIRS
    • Einführung und Aufrechterhaltung
    • Aufbau- und Ablauforganisation
    • Bearbeitung der Meldungen
    • Wie Mitarbeiter zum Melden motivieren
  • Einleitung von Maßnahmen und Projekten
Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken, insbesondere aus dem Qualitäts- und Risikomanagement