neu

Pressemitteilungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen ab 2012:

15.12.2015

Wolfgang Pföhler, einer der erfahrensten Krankenhausexperten Deutschlands, ist am 11.12.2015 als Präsident des Kuratoriums des Deutschen Krankenhausinstituts für drei weitere Jahre wiedergewählt worden.

25.11.2015

Bätzing-Lichtenthäler: Fachkräftesicherung in der Pflege durch gute Führung

Derzeit und zukünftig steigt, demografisch bedingt, der Bedarf an Pflegekräften in Rheinland-Pfalz. Die Fachkräftesicherung in der Pflege bildet daher seit Jahren einen Schwerpunkt des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz.

10.11.2015
Drei von vier Kliniken betroffen

Nur noch rund ein Viertel aller Kliniken in Deutschland ist in der Lage, die notwendigen
Investitionen für patientenorientierte Vorsorge, Fürsorge und Heilung zu tätigen.
Während der entsprechende Handlungsbedarf stetig zunimmt, schrumpft die tatsächliche
Investitionsfähigkeit der rund 2.000 Häuser in Deutschland weiter.

24.07.2015

Der renommierte Bildungsanbieter im Krankenhaus- und Gesundheitswesen erlangt 5 Sterne-Status nach dem International Training Center Rating® für seinen Standort Düsseldorf

» Zertifizierung anschauen

 

28.11.2014
Schwierige wirtschaftliche Lage in den Psychiatrien

42 Prozent der Psychiatrischen Fachkrankenhäuser in Deutschland beurteilen ihre momentane wirtschaftliche Situation als unbefriedigend. Verglichen mit dem Vorjahr, in dem dieser Umfragewert noch unter 10 Prozent lag, bedeutet dies eine dramatische Verschlechterung der Einschätzung. Auch die Zukunftserwartungen der Psychiatrien fallen pessimistisch aus. So rechnen mehr als zwei Drittel für das Jahr 2015 mit keiner Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Lage.

25.11.2014

42 Prozent der Krankenhäuser machen Verluste

„Dass die Lage der Krankenhäuser trotz
Finanzierungshilfen der Bundesregierung sehr angespannt ist,
unterstreicht, dass die Regelfinanzierungsmechanismen für Betriebs- und
Investitionskosten nicht in Ordnung sind“, bewertet Georg Baum,
Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), das
Ergebnis des aktuellen Krankenhaus Barometers des Deutschen
Krankenhausinstituts (DKI). In beiden Bereichen, so fordert Baum, müsse
die von der Politik geplante Krankenhausreform deutliche Verbesserungen
bringen.

25.11.2014

Rund 44 Prozent aller ländlichen Krankenhäuser schreiben Verluste. Nur etwas mehr als ein Drittel erzielt positive Ergebnisse. Gut 40 % der Kliniken erwarten für 2015 weitere Verschlechterung ihrer Lage. Bis 2020 wird eine deutliche Marktbereinigung durch Klinikfusionen oder Standort- und Abteilungsschließungen erwartet.

20.03.2014

Das Deutsche Krankenhausinstitut e.V. und die medirandum GmbH legen hiermit die zweite Ausgabe des Erhebungstools "Ärztestellen Barometer Winter 2013" vor.

Ziel des Ärztestellen Barometers ist die regelmäßige und differenzierte Erfassung neu zu besetzender Arztstellen in deutschen Allgemeinkrankenhäusern. Als Screening- und Frühwarnsystem soll das Ärztestellen Barometer gezielt über die Entwicklung von Ärztemangel und Ärztebedarf im Krankenhaus informieren, differenziert etwa nach Positionen, Fachgebieten und Regionen. Das Ärztestellen Barometer wird jährlich erscheinen, sodass perspektivisch auch längerfristige Entwicklungen aufgezeigt oder prognostiziert werden können.

10.02.2014

Im Redaktionsgespräch erläutern der neue geschäftsführende DKI-Vorstand, Dr. Andreas Weigand , und die langjährige Geschäftsführerin der Deutsches Krankenhausinstitut GmbH und Leiterin des Geschäftsbereichs Qualifikation des DKI, Dipl.-Betriebsw. Gabriele Gumbrich , wo das Institut in der Vergangenheit seine Akzente gesetzt hat, wo seine Stärken liegen und mit welchen Schwerpunkten das DKI in den kommenden Jahren seine Bestimmung ausfüllen will.

Quelle: das Krankenhaus, 2014, 2, S. 110-114 Download

28.11.2013

Düsseldorf, 28. November 2013 - Dr. med. Andreas Weigand wird ab 1. Januar 2014 neuer geschäftsführender Vorstand des Deutsches Krankenhausinstitut e.V. (DKI).

Mit dem 50-jährigen Mediziner besetzt das DKI die Vorstandsposition mit einem Krankenhausexperten, der über zehn Jahre Erfahrung im Management verfügt und vorher jahrelang als Arzt und in der Pflege arbeitete. Zuletzt war er Leiter des Bereichs Medizin der Rhön-Klinikum AG. Zuvor verantwortete er das zentrale Medizincontrolling der Malteserträgergesellschaft in Köln. Dr. Weigand ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Seiten