neu

Strategische Handlungsalternativen für die Patientenverpflegung in Gesundheitseinrichtungen

Die Imagewirkung der Patientenverpflegung und deren Einfluss auf die Wahrnehmung der Gesundheitseinrichtung sind nicht zu unterschätzen. Gleichzeitig sind den Optimierungsmöglichkeiten jedoch vielfältige Grenzen gesetzt. Lernen Sie in diesem Seminar die strategischen Handlungsalternativen Ihres Hauses zu erkennen, wichtige Entscheidungskriterien zu nutzen und Grundzüge einer individuellen Strategieausrichtung zu definieren.

Ihr Nutzen 
  • Sie erhalten einen Überblick über die potenziellen Einspareffekte und qualitativen Auswirkungen der unterschiedlichen Verpflegungsformen.
  • Zudem können sie nach dem Seminar wesentliche Handlungsalternativen für die Eignung in Ihrem Krankenhaus einschätzen und nutzen.
Inhalt 
  • Marktentwicklungen und Trends in der Patientenverpflegung
  • Anforderungen an die Verpflegung aus Sicht des Patienten: die Küche als wichtiges Marketinginstrument
  • Handlungsmöglichkeiten für Verpflegungsverantwortliche: "Make or buy", Optimierung oder Neuausrichtung?
  • Versorgungsformen und deren Vor- und Nachteile
  • Praktische Umsetzungsbeispiele verschiedener Versorgungsformen
  • Controlling-Instrumente für Verpflegungsbetriebe
  • Gastronomisierung der öffentlichen Verpflegungsangebote
Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von Gesundheitseinrichtungen, insbesondere der Pflegedirektion, der Küche und der Unternehmensentwicklung