neu

Dokumentationsprozesse in psychiatrischen Krankenhäusern

Mitarbeiterorientiert, strukturiert und transparent
Dokumentationsprozesse transparent gestalten

Mit dem 01.01.2018 beginnt für alle psychiatrischen Krankenhäuser der verpflichtende Start der Anwendung des neuen Psych-Entgeltgesetzes. Eine eindeutige und aussagekräftige Dokumentation zum Krankenhausaufenthalt gewinnt hiermit zunehmende Bedeutung.

Mithilfe von Workshops, Vor-Ort-Begehungen, Status-quo-Erhebungen und/oder Prozessanalysen zeichnen wir die Stärken und Schwächen Ihrer Dokumentationsprozesse auf. Wir erarbeiten mit Ihnen neue Lösungsansätze zur Vermeidung ineffizienter Abläufe. Wir identifizieren Schnittstellen und erarbeiten mit Ihnen realisierbare und von den Mitarbeitern akzeptierte Ziele.

Ressourcen und Synergien optimal nutzen

Neben einer transparenten, allen Berufsgruppen zur Verfügung stehenden Dokumentation realisieren Sie zeitliche, personelle und finanzielle Synergieeffekte.

Mit unserer Hilfe

  • verhindern Sie Doppelerfassungen,
  • vermeiden Sie Dokumentationslücken und
  • synchronisieren Sie Ihre interdisziplinären Kommunikationsstrukturen

Sprechen Sie uns an

Gerne klären wir in einem persönlichen Gespräch Ihren konkreten Beratungsbedarf und erstellen für Sie ein individuelles und kostenloses Angebot.